Großostheim - Bachgaumuseum im Nöthigsgut

Nöthigsgut

In Zusammenarbeit mit dem Markt Großostheim eröffnete der Geschichtsverein Bachgau 1975 im Nöthigsgut einen ehemaligen domprobsteilichen Lehenshof (erbaut 1421 – 1629) ein Heimatmusem. Nach umfassender Renovierung des Gebäudekomplexes und großzügiger Erweiterung zeigt heute das Museum auf über 1100 m² Ausstellungsfläche eine Vielzahl von Exponaten aus der abwechslungsreichen Geschichte des Bachgaus. Die Hofanlage des Nöthigsguts besteht aus drei repräsentativen Wohnhäusern: das Gotische Haus (erbaut 1421) mit Zierfachwerk und Wabenglasfenstern (ältestes Haus im Landkreis), das mittlere Haus, kleines Haus genannt mit feiner Maßwerksbrüstung, entstanden 1579 und schließlich das Hohe Haus mit den stuckverzierten Wohnräumen für den kurmainzer Domprobst, errichtet 1571. Die ehemaligen Stallungen, Scheunen und der Weinkeller wurden als Ausstellungsflächen in das Museum mit eingezogen. Die umfangreichen Sammlungen des Bachgaumuseums beinhalten folgende Abteilungen: Krämerladen (Eingangsbereich)

• Vor- und Frühgeschichte

• der Bachgau

• Maße und Gewichte

• Handwerk

• Bierbrauereiwesen

• Kirche und Volkfrömmigkeit

• bürgerliches Wohnen

• Glas und Keramik

• Bekleidungsindustrie

• Landwirtschaft

• Weinbau

• Schnapsbrennerei

• Steinmetz

• Leinen und Wäsche

• Feuerwehr

• Militaria und Spielzeug

In einem gesonderte Raum finden jährlich wechselnde Sonderausstellungen statt. Besondere Ausstellungstücke sind u.a. die große Kelter für den Zehntwein (um 1750), eine Ölmühle mit funktionsfähigem Rollergang von 1790, eine transmissionsbetriebene, funktionsfähige Schreinerwerkstatt, die Wohnstube des Zehntgrafen, Spessarter Trinkgläser und Westerwälder Steinzeugkannen sowie ein spätgotischer Flügelaltar und das kunstvoller Großostheimer Krippchen von 1492.

 

Adresse und Anfahrt:

Bachgaumuseum Großostheim im Nöthigsgut

Marktplatz

 

Öffnungszeiten:

Jeden Sonntag von 14.00 – 17.00 Uhr

Führungen für Gruppen nach Vereinbarung

 

Eintritt: 2 € für Erwachsene; Schüler frei,

3 €/Person mit Museumführung (nur nach tel. Vereinbarung)

 

Anmneldung und Information:

Ewald Lang,

Tel.: 06026/1226 oder Gemeindeverwaltung

06026/50040

www.grossostheim.de

Veranstaltungstipp
2016-05-25
Sandsturm - Kneipenfestival
Aschaffenburg
Betrieb der Woche