06022/26 10 20
01 Sep

25. Steinauer Puppenspieltage - Das Beste und Neues

Die Steinauer Puppenspieltage feiern in diesem Jahr vom 23.9. bis 04.10.2017 ihr 25. Jubiläum. Aus diesem Grund wurde eine Auswahl der besten Stücke der vergangenen Jahre ausgesucht und dazu gekonnt neue Stücke hinzu gemixt.

Zum Auftakt spielt das Theater Kuckucksheim „Die Fichtn im Weiher“, eine fränkische Kerwa-Komödie von Helmut Haberkamm für Jugendliche u. Erwachsene.

Kulinarisch und tierisch köstlich zugleich wird es dann am Sonntagmorgen zumEröffnungsfrühstück in der Markthalle: Bevor das Theater Kuckucksheim den Maulwurf Grabowski auf seiner Blumenwiese lebendig werden lässt, laben sich alle Gäste am köstlichen, reichhaltigen Frühstücksbuffet in der Markthalle.

Am Sonntagnachmittag schließt sich die STEINAUER PRREMIERE „Das Karussell“ im Rathauskeller an. „Das Karussell“ spielt mit der kindlichen Freude am Ausprobieren und Wahrnehmen und der Lust Neues zu entdecken. Die Brüder- Grimm-Stadt Steinau an der Straße fördert mit der Steinauer Premiere  alljährlich die Inszenierung neuer Puppentheaterstücke, die zur Steinauer Premiere erstmals vor Publikum präsentiert werden.

Für Schulklassen und Kindergärten gibt es wie in jedem Jahr wieder viel Sehenswertes: „Das Karussell“ wird nach der Premiere ein zweites Mal als Schülervorstellung auf die Bühne gebracht. Das Fliegende Theater aus Berlin zeigt „Ein Haus zieht um“ und das Lille Kartofler Figurentheater begibt sich mit „Die
Bremer Stadtmusikanten“ gemeinsam auf die Reise. Das Figurentheater Weidringer präsentiert das Theodor Storms Kunstmärchen „Die Regentrude“. Gespannt sein dürfen alle Kinder auf das Hohenloher Figurentheater und seinen „König Sofus und das Wunderhuhn“. Die Seebühne Hiddensee spielt das allseits beliebte Märchen vom „Rotkäppchen“.

Das Dornerei-Theater mit Puppen lässt den Superwurm lebendig werden. Der Superwurm ist ein illustriertes Buch der englischen Autorin Julia Donaldson und des deutschen Illustrators Axel Scheffler, die beide durch Der Grüffelo bekannt wurden. Das Theater Blaues Haus zeigt Astrid Lindgrens pfiffigen „Michel aus Lönneberga“, der wieder lustige Streiche macht. Das Theater Laku Paka lässt Sergei Prokofjews musikalische Märchen von „Peter und der Wolf“ erklingen.

Für Jugendliche und Erwachsene gibt es am Mittwochabend, 27. September eine musikalische Revue vom Feinsten: LINIE 1. Das Figurentheater Lübeck erzählt die Geschichte einer jungen Ausreißerin aus der Provinz, die am Bahnhof Zoo landet auf der Suche nach ihrem »Märchenprinzen«, einem Berliner Rockmusiker.

Die Lange Figurentheater-Nacht am Samstag, 30. September startet mit einem Stück nach Johann Wolfgang von Goethes „Faust“, hier in einer Inszenierung als Marionettenspiel. In der anschließenden Pause gibt es für alle Gäste einen Imbiss in der historischen Markthalle des Rathauses. … und danach geht es weiter mit dem zweiten Stück der Figurentheater-Nacht, mit „Heiße Wammer“, einem eiskalten Stück in dem unerhörte Gemeinheiten am Nervenkostüm des frischen Polizeipräsidenten a.D. Hagen rütteln.

Zum krönenden Abschluss des Festivals, dem Dinnertheater, kommt „Der Fall Hamlet“ auf den Plan, ein Rachedrama mit Puppen nach W. Shakespeare: Wir werden Zeugen einer Autopsie, in der die Toten wieder lebendig werden.

 

Kontakt und Informationen
Verkehrsbüro Steinau Tel. 06663 / 96310 E-Mail: verkehrsbuero@steinau.de, www.steinau.de

Karte
Katalog
aktuelles
Kontakt
Veranstaltungen